Powerdot EMS für Golfer2019-10-09T15:16:21+02:00
PowerDot Logo

POWERDOT KAUFEN

POWERDOT GIBT ES BEI AUSGEWÄHLTEN HÄNDLERN UND ONLINESHOPS SOWIE IM ONLINESHOP DIESER WEBSITE.

JETZT KAUFEN

FÜR EILIGE: DAS KANN EMS UND TENS MIT POWERDOT FÜR GOLFER

Die Elektromuskelstimulation mit EMS / NMES und auch TENS kann im Golfsport wertvolle Dienste leisten. In Training, Regeneration und Therapie. Lese hier, wie das funktioniert…

TRAINIERE EFFEKTIVER

Die meisten Golfspieler trainieren nur die Technik, nicht aber die Muskulatur. Damit verschenken wir sehr viel Potential. Ein leichtes Kraft- und Ausdauertraining hilft auch dem Golfer jeden Alters sehr und lässt sich mit Hilfe von EMS und Powerdot sehr einfach und überall realisieren.

REGENERIERE SCHNELLER

Behandle Muskelschmerzen und erhole dich schneller von einer 18+ Runde oder einem Tag auf der Driving Range mit der gleichen Technologie, die Physiotherapeuten und Sportler seit Jahrzehnten anwenden. Der Effekt ist sofort spürbar und sehr angenehm.

FÜHLE DICH SOFORT BESSER

Steigere die Durchblutung und massiere dir Verspannungen in der Muskulatur mit dem PowerDot einfach selbst weg. Waden, Nacken, Rücken, Arme – egal, der wohltuende Effekt wird dich sofort überzeugen und macht Deinen PowerDot schnell unverzichtbar. Probier es aus!

SAG DEM SCHMERZ ADE

Die zur Zeit modernste TENS-Anwendung am Markt hilft Dir schnell und effektiv Schmerzen an Muskeln und Gelenken zu bekämpfen. Das Programm erstellt sich anhand Deiner Angaben vollständig selbst und protokolliert die Behandlung. Smart TENS von Powerdot ist ideal für Golfer.

Der Golfschwung beim Abschlag aktiviert gleichzeitig über 200 Muskeln und ist somit eine sehr komplexe Bewegung. Weder Lendenwirbelsäule noch Hüften sind darauf ausgerichtet die Muskulatur wie ein Gummiband aufzuziehen um sich dann in einem dynamischen Schwung zu „entladen“ und große Weiten möglich zu machen. Auch das Bremsen beim Abschlag kann zu Problemen führen.

Resultat sind schnell muskuläre Dysbalancen die wiederum neue Probleme nach sich ziehen, die Verschlimmerung vorhandener Probleme (z.B. Arthrosen, schmerzhafter Verspannungen, Bandscheibenvorfälle…) oder auch ganz neuer Indikationen an Muskeln und Gelenken.

Die muskulären Kernbereiche im Golf führen wir hier auf. Diese (und mehr) lassen sich wunderbar mit EMS behandeln um in der Prävention Muskulatur und Antagonisten (Gegenspieler) für die Zukunft zu wappnen. Mit Regenerationsprogrammen wird die Muskulatur nach dem Golfspiel oder einer Runde Driving Range wieder entspannt, massiert und mit einer Erhöhung der Blutzirkulation von Schlackestoffen befreit. Bei Schmerzen sorgt die TENS-Funktionen mit vielen spezialisierten Programmen für schnelle Schmerzlinderung an Muskulatur und Gelenk. Wenn gewünscht, sogar noch auf dem Golfplatz. Umgekehrt ist es im Übrigen auch möglich mit einem recht kurzen Warm-up Programm vor dem Start gezielt die Muskulatur anzuwärmen und so Verletzungen zu vermeiden.

Konkrete Anwendungsszenarien für Powerdot im Golfsport

Für weiterführende Texte bitte mit der Maus über die entsprechende Kachel fahren.

OBERARM / UNTERARM

OBERARM / UNTERARM

Der Golfarm / Tennisarm (Epicondylitis) ist eine schmerzhafte Reizung des Sehnenursprungsan der Innen- oder Außenseite des Ellenbogens und lässt sich sehr gut mit einem speziell dafür ausgelegten TENS-Programm behandeln.

SCHULTER und TRAPEZMUSKEL

SCHULTER und TRAPEZMUSKEL

Das Impingement-Syndrom (Golferschulter) ist ebenfalls dem Golfer bekannt und entsteht durch einen falschen Schwung oder Überbelastung. Spezielle TENS-Schulterprogramme bieten Linderung, EMS-Training hilft danach präventiv.

NACKEN / OBERER RÜCKEN

NACKEN / OBERER RÜCKEN

Die meisten Ursachen liegen im Alltag und nicht im Golf. Dort treten sie dann aber besonders unangenehm auf, wenn in verkrampfter Haltung Position eingenommen wird. TENS hilft, softe Stärkungsprogramme helfen präventiv. 

UNTERER RÜCKEN

UNTERER RÜCKEN

Bandscheibe und Lendenwirbelsäule sind nicht für Dehnbewegungen gedacht, die aber einen Golfschwung ausmachen. Tiger Woods ist das beste Beispiel dafür. Auch hierbei hilft EMS und TENS mit Linderung + Kräftigung – ganz ohne Schmerzmittel.

OBERKÖRPER

OBERKÖRPER

Gerade Anfänger haben nicht selten Brustkorbbeschwerden – meist aber hervorgerufen durch zu viel Golfspiel und einen satten Muskelkater. Regenerationsprogramme helfen am nächsten Tag wieder auf dem Fairway zu stehen.

HÜFTE

HÜFTE

Arthrose ist nur ein Grund für Hüftschmerzen, es gibt zahlreiche weitere, die ggf. eine Änderung des Golfschwungs notwendig machen. Schmerzlinderung und eine deutliche Entspannung macht auch hier ein EMS-Gerät mit TENS möglich.

HANDGELENK

HANDGELENK

Die gesamte Kraft eines Golfschwungs wird von der Hand in den Golfschläger übertragen. Bleibt man im Treffmoment im Boden oder einer Wurzel hängen, kann das schnell zu Handgelenksverletzungen führen.

FINGERGLIEDER

FINGERGLIEDER

Interlockgriff, Overlapgriff, zu fiel Handdruck, falsch dimensionierte Schlägergriffe, eine unausgereifte Schwungtechnik – viele Gründe könne zu schmerzenden Fingerglieder führen. TENS bietet in vielen Fällen eine schnelle Hilfe.

KNIE

KNIE

Kniebeschwerden sind für TENS-Anwender der Nummer 1 Kaufgrund. Die große Zahl an Läufern, Kraft- und Radsportlern mit EMS-Geräten belegt das. Auch Golfer profitieren von dieser effektiven Technik. 

TYPISCHE EINSATZGEBIETE FÜR DEINEN POWERDOT UND EMS / TENS IM GOLFSPORT

So ganz ohne ist unser Sport eben doch nicht. Arme, Oberkörper Becken und Beine sind unmittelbar beteiligt und beansprucht. Vor allem Arme und Oberkörper sind nach ausgiebigem Spiel nicht selten ein wenig überbeansprucht. Kommt eine zu gering ausgeprägte und gekräftigte Rückenmuskulatur hinzu, wird bei vielen Golfspielern das Volksleiden Nummer 1, Rückenschmerzen, zu einem schmerzhaften Showstopper auf dem Green.

Da hilft etwas Fitness- und Muskeltraining und eine entspannende Regenerationsbehandlung beim Masseur, das mag aber nicht jeder und oft fehlt auch die Zeit dafür.

Die Regeneration und Erholung ist Teil des Lebens und einer jeden körperlichen Betätigung. Sie schafft die Voraussetzungen für die Fitness des nächsten Tags und da ist bei den meisten Sportlern noch viel Luft nach oben.

Beide Anforderungen kann ein gutes Elektromuskelstimulationsgerät bedienen und dies ohne Besuch eines Fitnessstudios oder eine Physiotherapeuten. EMS / NMES ist ein altbewährtes Prinzip mit geringen Reizströmen, die in hochmodernen Geräten und mit dem Smartphone als Steuergerät überall und ohne Vorkenntnisse sofort eingesetzt werden können. Beim Training, im Clubheim des Golfclubs, unterwegs im Golfurlaub oder auch einfach auf der Couch daheim. Unsere Geräte begleiten Dein Golftraining und unterstützen das Muskelwachstum. Der zeitliche Aufwand für eine sehr schnell spürbare Verbesserung ist sehr gering und liegt bei etwa 2-3 Anwendungen pro Woche mit 20-30 Minuten. Wer mag, kann aber auch problemlos mehr Anwendungen nutzen.

EMS-Geräte sind außerdem sehr effektive Helfer für die Erholung. Wer das am eigenen Körper probiert hat, will sein Gerät nicht mehr missen. Versprochen!

EMS und TENS funktioniert immer und überall und mit der neusten Gerätegeneration passen die Stims in jede Hosentasche und sind weitaus preiswerter als in der Vergangenheit von Handgeräten gewohnt.

KANN MAN MIT EMS DEN GOLFSCHWUNG VERBESSERN?

Jeder Golf-Anfänger lernt schon im Platzreifekurs wie unglaublich komplex der Golfschwung ist und sich zudem noch bei den Schlagvarianten mit dem Driver, beim Pitchen und Chippen unterscheidet. Eine fehlerhafte Technik zu korrigieren ist daher nicht Aufgabe der Elektromuskelstimulation, sondern eines erfahrenen Golf-Coaches und einer Schwunganalyse. Und jetzt kommt das große Aber!

EMS ist als ganzheitliches Trainings- und Regenerationssystem zu betrachten, ähnlich dem Golfschwung, der von zahlreichen Faktoren abhängig ist. Balance spielt dabei eine wesentliche Rolle und auch das Zusammenspiel verschiedener Muskelgruppen in den einzelnen Schwungphasen. Dysbalancen (Ungleichgewichte) der Muskelgruppen können dabei ebenso einen Schwung beeinträchtigen, wie auch physische Einschränkungen durch Arthrosen, Bandscheinproblematiken (Bandscheibenvorfälle) oder schlicht Verspannungen. Vielen Menschen ist überhaupt nicht bewusst, dass sie sich permanent in einem Ungleichgewicht befinden und dies muskulär und unterbewusst ausgeglichen wird. Oft führt das zu weiteren Dysbalancen – ein Thema ohne Ende. Es ist daher hilfreich zusammen mit einem Physiotherapeuten Problemstellen zu identifizieren und diese mit einer gezielten Kräftigung per Elektromuskelstimulation (EMS / NMES) zu behandeln. Ein wesentlicher Punkt ist dabei Übrigens nicht nur die Kräftigung und Widerstandserhöhung, sondern auch der sehr angenehme Teil der Entspannung und Regeneration.

Kann man also den Golfschwung durch EMS verbessern? Ja, man kann und das sogar sehr effektiv, wenn man die technische Komponente herauslöst. EMS hilft sehr effektiv eine bessere Kraftentfaltung in den Golfschwung zu bringen, diese auch konditionell auf hohem Niveau zu halten und durch die optimierte Regeneration auch am Folgetag abrufen zu können. Als direkte Folge daraus werden aus schwer kontrollierbaren Abschlägen mit maximaler Kraft feiner zu dosierende Schwünge mit einer höheren Trefferquote im Sweet Spot. Darüber hinaus sinkt die Verletzungsanfälligkeit, der Spaß am Golf steigt. Richtig angewandt kann EMS also durchaus das Handicap senken.

SO FUNKTIONIERT NMES (EMS)…

PowerDot setzt dabei auf das seit Jahrzehnten im Sport, bei Physiotherapeuten und Chiropraktikern angewandte Prinzip der Nervenstimulation mit geringen Reizströmen. Der Fachbegriff dafür ist Elektromuskelstimulation (EMS), wobei sich inzwischen der viel treffendere Begriff Neuromuskuläre elektrische Muskelstimulation (NMES) durchsetzt und das Wirkprinzip akkurat beschreibt. Der stimulierte Nerv ist, wie auch durch das Gehirn gesteuert, in der Lage die verbundene Muskulatur zu kontrahieren (anzuspannen) und aber auch zu entspannen. Darüber hinaus fördert der Reizstrom die Durchblutung (Kapillarisation), optimiert so die Sauerstoffversorgung im Muskel und verbessert damit Training und Regeneration.

Für die verschiedenen Anwendungen genügen heute recht wenige Programme mit aufeinander abgestimmten Stärken, Längen, Pulsformen und Abfolgen. PowerDot bietet 10 Programme und deckt damit das gesamte Spektrum für Athleten und Sportler ab. Aber auch neben dem Sport ist NMES ein toller Begleiter im Alltag. Ob Hexenschuss, schmerzhafte Verspannungen im Rücken, Nacken oder Schultergürtel, der bei Schlagsportarten wie Golf, Tennis, Squash u.a. bekannte Tennisarm oder auch das im Lauf- und Radsport oft malträtierte Knie – moderne NMES-Geräte verschaffen schnelle und sofort spürbare Linderung ohne Nebenwirkungen.

NMES hilft jedem Sportler, insbesondere durch…

  • Schnellere Erholung nach Training und Wettkampf

  • Verletzungsprävention

  • Reduzierung von Muskelkater

  • Aktivierung der Durchblutung und des Stoffwechsels

  • Unterstützung bei der Gewichts- und Fettreduktion

  • Verbesserung der Muskelkraft / Bewegungsenergie

  • Verbesserung der Ausdauer / Kraftausdauer

  • Ideale Trainings- und Wettkampfvorbereitung per Warm-up

  • Allgemeine Verbesserung des Wohlbefindens

  • Straffung und Proportionierung

Die Elektrische Muskelstimulation (NMES) funktioniert entgegen dem was zuweilen das Homeorder-Television verspricht nicht so, dass man auf der Couch sitzend seine Fitness, Ausdauer und Kraft verbessern kann. Gleichwohl lässt sich auf der Couch aber ganz hervorragend die Regeneration beschleunigen, eine Massage genießen oder an Schmerzpunkten arbeiten.

Wer an Kraft und Kraftausdauer, in Grenzen auch an der Ausdauer selbst, Schnellkraft und der Muskelkoordination arbeiten möchte, setzt NMES (EMS) innerhalb des Trainings als Booster ein. Die auf die speziellen Erfordernisse abgestimmten Programme des PowerDot setzen unterschiedliche gepulste Ströme (Hertz-Bereiche) für die Stimulation der am Nerv gekoppelten Muskulatur ein. Durch die Stimulation des Nervs am Klebepunkt der Elektrode wird der Muskel gespannt (kontrahiert) oder auch entspannt. Dieser Vorgang entspricht exakt einer Muskelanspannung, die willentlich durch den Athleten ausgeleöst wird. Nur eben nicht durch das Gehirn gesteuert und über die Nervenbahnen transportiert, sondern durch einen externen Reizstrom von außen. Kann man die Kontraktion des Muskels dabei verhindern? Nein – denn für den Nerv ist es egal von wo der Reiz kommt. Daher gibt es auch keine Nebenwirkungen. Die anfänglich für manche Menschen verblüffende Muskelkontraktion ohne willentliche Beeinflussung ist nach ein paar Minuten dem Gewöhnungseffekt unterlegen.

Das Training mit NMES als Booster
Um mit NMES das Training effektiv zu verbessern und damit auch Zeit zu gewinnen, wird das entsprechende Programm einfach unterstützend zur Übung genutzt. Beispiel: Radsportler nutzen gerne die Beinpresse zur Stärkung der Muskulatur. Klebt man die Elektroden nun beidseitig am Quadrizeps Femoris beider Oberschenkel an und nutzt das Kraft- oder Kraftausdauerprogramm des PowerDot als Booster, wird mit jedem Druck auf das Gewicht die wirkliche Belastung in Kilogramm je nach Einstellung des Geräts nach oben verbessert. Es müssen nun also nicht mehr Gewichte von 200kg oder mehr sein um eine maximale Belastung zu erreichen. Mit dem PowerDot reicht auch deutlich weniger Gewicht durch eine Kontraktionssteigerung im Programm. Das schont die Kniegelenke durch weniger Gewicht, hat aber den gleichen oder sogar einen besseren Effekt.

Was an der Beinpresse funktioniert, klappt auch an zahllosen anderen Kraftmaschinen, bei Eigengewichtsübungen, auf dem Rollentrainer mit der Druckphase des Beins (ebenso natürlich in der Zugphase, wenn die Elektroden an der Wade geklebt werden),  beim Bodentraining – so ziemlich überall wo es um eine Muskelkontraktion geht.

Muss die Elektrode nun exakt am Muskelkopf sitzen?
Nein, die ungefähre Positionierung reicht aus. Der Strom sucht sich sich seinen Weg zum angepeilten Nerv. Die zweite Elektrode wird am Muskelende geklebt, der Kreislauf ist damit geschlossen. Wo Du Muskelanfang und Muskelende findest, zeigt die App grafisch an und gibt auch Tipps zur richtigen Positionierung und Ausführung des Trainings.

Wie kann NMES denn entspannend wirken?
Ebenso wie Reizströme Muskeln kontrahieren können, sind sie in der Lage mit der richtigen Wellenform und deutlich geringerer Intensität auch Muskeln zu entspannen und so schmerzhafte Verspannungen zu lösen. Viele Sportlerprobleme resultieren aus Verkrampfungen, die durch Probleme an ganz anderer Stelle resultieren und eine Schutzhaltung auslösen. Problem dieser Schutzhaltung ist aber nicht selten ein Ungleichgewicht und neue Probleme. Durch den Einsatz von NMES werden Verspannungen gelöst, Muskelpartien sofort spürbar gelockert, die Durchblutung angeregt und Schlackestoffe somit abtransportiert. Eine gesteigerte Durchblutung und Freisetzung von Endorphinen hat wiederum in vielen Fällen auch eine Beschleunigung von Heilungsprozessen zur Folge.

Das ist der Grund, warum NMES von sehr vielen Spitzensportlern während einer Verletzungsphase und Reha entdeckt wurde und eingesetzt wird. In den meisten Fällen wird NMES auch im Anschluss an die Reha für das Training entdeckt und zu einem unverzichtbaren Trainingspartner.

In welchen Sportarten wird NMES eingesetzt?
Die Frage müsste eher lauten: In welchen nicht? Vielleicht im Dartsport – und selbst da macht es Sinn. CrossFit-Athleten schwören auf NMES, Kraftsportler setzten die Geräte ebenfalls oft ein, Laufsportler und Radsportler lieben die Recovery-Programme nach einem langen Training oder Wettkampf, Biathleten und Langläufer ebenfalls. Handball, Basketball, Fussball, Golf, Tennis, Badminton, Squash, Rudern … Wir empfehlen es beim Händler oder einer Fitness-Messe auszuprobieren und sich selbst ein Bild zu machen. Wer es probiert hat, will es nicht mehr missen. Versprochen!

DIE POWERDOT-MODELLE DER GENERATION 2.0

PowerDot der Generation 2 ist seit dem 1. November 2018 bei unseren Partnern in Deutschland und Österreich erhältlich. Zur Auswahl stehen UNO (199 Euro, ein Pod) und DUO (299 Euro, 2 Pods) jeweils in Schwarz oder Rot. Mit dem DUO können zwei Muskelgruppen gleichzeitig angesteuert werden. Zwei UNO können zu einem DUO gekoppelt werden.

PowerDot UNO - SchwarzPowerDot UNO - Rot
LIEFERUMFANG DES UNO (ROT ODER SCHWARZ)
  • Ein PowerDot Pod

  • Ein Set Klebeelektroden

  • Ein Set Verbindungskabel (10 cm & 30 cm)

  • Micro-USB Ladekabel

  • Hochwertiges Geräte-Etui

  • Anleitung (EN) und Downloadlink der deutschen Anleitung

  • Kostenloser App-Download für Android und iOS

199 EURO

PowerDot DUO - SchwarzPowerDot DUO - Rot
LIEFERUMFANG DES DUO (ROT ODER SCHWARZ)
  • Zwei PowerDot Pods

  • Zwei Sets Klebeelektroden

  • Zwei Sets Verbindungskabel (10 cm & 30 cm)

  • Zwei Micro-USB Ladekabel

  • Hochwertiges Geräte-Etui

  • Anleitung (EN) und Downloadlink der deutschen Anleitung

  • Kostenloser App-Download für Android und iOS

349 EURO

DIE POWERDOT-PROGRAMME

Bitte auf die + Icons klicken, um mehr über die Programminhalte zu erfahren

PERFORMANCE

SCHNELLKRAFT2019-02-20T13:13:21+02:00

Überwinde Leistungsplateaus und ergänze dein Training um intensive plyometrische Trainingseinheiten unter Nutzung des Dehnungsreflexes der Muskulatur. Zwischen oder nach dem Krafttraining, bis zu 3 mal pro Woche und pro Muskelgruppe anwenden.

Ideal für Schnellkraftsportarten wie Sprint und Leichtathletik, Bahnradsport, Wurf-, Sprung und Stoßsportarten, Torwarttraining, Box- und Kampsport.

STABILISIERUNG2019-02-20T13:14:00+02:00

Verbessere die muskuläre Koordination über gezielte Kraftzuwächse für komplexe Bewegungsabläufe, Geschwindigkeit und Schnellkraft.  Anwendung zwischen oder nach dem Training, bis zu 3 mal pro Woche und pro Muskelgruppe.

Ideal für Leichtathletik, Ball- und Schlagsportarten, Mountainbiking und viele mehr.

KRAFT2019-02-20T13:14:45+02:00

Verbessere deine allgemeine Muskelkraft und verbessere das Zusammenspiel einzelner Muskelgruppen beim Drücken, Pressen und Ziehen. Zwischen oder nach dem Krafttraining, bis zu 3 mal pro Woche und Muskelgruppe anwenden.

Ideal für Kraftsport und CrossFit, aber auch zur allgemeinen Stärkung bei vielen Sportarten und im Radsport sehr gut geeignet.

KRAFTAUSDAUER2019-02-20T13:16:50+02:00

Steigere die Fähigkeit deiner Muskeln, intensivere Kraft-Trainingseinheiten zu bewältigen. Verwende dieses Programm vor oder nach dem Krafttraining, bis zu 4 mal pro Woche und Muskelgruppe.

Ideal für Radsport, CrossFit, Running, Kraftsport, Ball- und Schlagsportarten, Rudern und viele mehr.

AUSDAUER2019-02-20T13:17:29+02:00

Verbessern deine Ausdauer und die Resistenz gegen vorzeitige Ermüdung. So kann die Trainingsdauer erhöht und der Trainingsreiz verbessert werden. Das Programm wird vor dem Ausdauertraining, bis zu 5 mal pro Woche und Muskelgruppe angewandt.

Ideal für alle Ausdauersportarten wie Radsport, Running, Fussball und viele andere Ballsportarten sowie nahezu alle Schlagsportarten, Rudern und viele mehr.

ERHOLUNG

ERWEITERTE ERHOLUNG / ENDORPHIN2019-02-20T13:11:27+02:00

Nutzen alle Vorteile der aktiven Regeneration mit einer längeren Stimulationsperiode und zusätzlicher Ausschüttung von Endorphinen. Innerhalb von 2 Stunden nach dem Training oder Wettkampf verwenden.

Ideal für alle Sportarten der aktiven Erholung und bei starken Ermüdungserscheinungen in der Muskulatur. Die Endorphine haben den gleichen schmerzstillenden Effekt wie jener von TENS-Programmen. Das Programm ist damit auch gut als Schmerzprogramm einsetzbar.

LEICHTE ERHOLUNG2019-02-20T13:11:57+02:00

Niederfrequente, nicht ermüdende Stimulation, die den Muskeln hilft, sich schneller zu erholen. Innerhalb von 2 Stunden nach dem Training oder Wettkampf verwenden.

Ideal für alle Sportarten und Freizeitaktivitäten oder einfach für ein besseres Wohlbefinden.

AKTIVE ERHOLUNG2019-02-20T13:12:25+02:00

Beschleunige und verbessern deine Muskelregeneration nach dem allgemeinen Training, um die Muskeln aktiv zu halten. Innerhalb von 2 Stunden nach dem Training oder Wettkampf verwenden.

Ideal für alle Sportarten und anstrengende Freizeitaktivitäten wie Bergwanderungen oder auch einfach zur allgemeinen Erholung.

WELLNESS

WARM-UP2019-10-09T14:43:40+02:00

Starte dein Training mit dem Warm-up Programm minimiere dadurch das Verletzungsrisiko. Vorgewärmte Muskulatur ist weitaus weniger anfällig für Verletzungen und Zerrungen. Verwende es vor jedem Spiel, Training oder Wettkampf.

Ideal für Sportarten mit hoher Intensität ab dem Start oder bei Sportarten, bei denen sich oft nur wenig warm gemacht wird, z.B. Golf oder Tennis.

MASSAGE2019-02-20T13:10:50+02:00

Steigere den Blutfluss und die Durchblutung, um Schmerzen, Steifheit und alltägliche Schmerzen zu reduzieren. Verwende es jederzeit, überall und nach eigenen Wünschen.

Ideal für den täglichen Gebrauch zur Verbesserung des Wohlbefindens, zur Lockerung und Entspannung.

SCHMERZ

SMART TENS2019-10-09T14:41:51+02:00

Behandle Schmerzen an Muskeln und Gelenken effektiv durch die Ausschüttung von Endorphin oder blockiere den Schmerz mit der revolutionären Smart TENS Methode von Powerdot. Smart TENS unterbricht die Schmerzinformation zwischen lokalen Synapsen und Hirn und verschaftt schnell Linderung und Entkrampfung.

Ideal für Anwendungen an Muskulatur und Gelenk, egal ob chronisch oder akut. Das Programm erstellt sich selbständig und verändert die Parameter je nach Behandlungsverlauf.

Die manuelle Programmierung

Mit der manuellen Einstellung versetzen wir Dich in die Lage eines der Trainingsprogramme nach eigenen Ansprüchen zusammenzustellen. Diese einzigartige Funktion erlaubt die Kontrolle der Kontraktionslänge (3-7 Sekunden) und Frequenz (100-120 Hz), die Ruhezeit (26-50 Sekunden) und Frequenz (0-4 Hz), die Auf- und Abfahrt einzelner Kontraktionselemente (0.5 – 4 Sekunden), die Impulslänge (160 – 416 µs / Mikrosekunden) und die Anzahl der Kontraktionen (15-35).

DEUTSCHE POWERDOT-ANLEITUNG

PDF BETRIEBSANLEITUNG FÜR UNO UND DUO GEN2.0

DIE VORTEILE VON POWERDOT GEGENÜBER MITBEWERBERN

  • Unsere PowerDot der Generation 2 nutzen symmetrische, zweiphasige Wellenformen und erreichen so eine kraftvolle und doch vollkommen schmerzfreie Muskelkontraktion. Die Recovery- und Massageprogramme sind besonders sanft und garantieren traumhafte Tiefenentspannung.

  • Magnetische Verbindungen an den Elektroden bieten erhebliche Vorteile gegenüber Steckverbindungen oder Druckknöpfen. Das gilt vor allem an schlecht erreichbaren Stellen am Rücken, den Schultern und dem Nacken. Daher setzen wir auf kleine, aber extrem starke Magnetverschlüsse.

  • Kabel gibt es nur zwischen dem Pod und den beiden Elektroden. Die Kommunikation zwischen Smartphone und Pod geschieht per Bluetooth. Erst in dieser Wireless-Umgebung lässt sich mit einem EMS/NMES-Gerät effektiv trainieren. Vergleiche mal mit den Preisen anderer Wireless-Geräte!

  • Die besonders dünnen Klebepads halten noch besser auf der Haut und das zu einem attraktiven Preis. Mit etwa 25-30 Anwendungen (abhängig von Sauberkeit und Fettgehalt der Haut) sind sie überdurchschnittlich haltbar und somit sparsam im Verbrauch.

  • Per Micro-USB lädt der PowerDot seinen Lithium-Ionen Akku an jedem handelsüblichen Smartphone-Ladegerät und spart die Ladestation oder ein eigenes Ladegerät ein, welches bei einem Ausfall teuer nachgekauft werden muss. Die Ladung reicht für etwa 20 Betriebsstunden.

  • PowerDot benötigt nur ein Kabel zwischen dem Stimulator am Muskelanfang und der Elektrode an dessen Ende. Dafür legen wir zwei verschieden lange Kabel bei und decken damit alle relevanten Muskelgruppen ab. Somit ist die Bewegungsfreiheit voll gegeben.